Beachparty Review und Bayerischer Abend

Die Beachparty war ein voller Erfolg! Vielen Dank an alle Helfer, die vor, während und nach dem Abend fleißig mit angepackt haben!

Fotos folgen ganz bald auf unserer Facebook-Seite. Wir sagen schon mal: bis zum nächsten Jahr, am dritten Freitag im November – den 15.11.2019!

 

Unser nächstes Event findet schon morgen bei uns statt: der Bayerische Abend. Denn wie in jedem Jahr gehört auch dieses Mal der Bayerische Abend zu einem Highlight unseres Semesterprogramms.

Mit kühlem bayerischen Bier, Weißwürsten und Brez’n sowie passender Musik freuen wir uns auf einen geselligen Abend auf dem Ravensberg-Haus.

Die Maß Augustiner gibt es für 3 bayerische Euro. Das Essen ist für alle Gäste kostenlos. 🎉

Also bis Donnerstag! 🍻

Erste Infos zur Beachparty

Liebe Freunde des Sommers!
In etwas mehr als 2 Wochen könnt ihr den nassen und kalten Herbsttagen in Münster für eine Nacht entfliehen.
Es findet wieder die legendäre Beachparty statt, nun schon zum 25. Mal.
Es erwarten euch satte 7 Tonnen feinster karibischer Sand, heiße Sommerbeats und jede Menge frische Cocktails zum absoluten Spitzenpreis.
Wir möchten an dieser Stelle auch schon das erste Special präsentieren:

*** Um 22 Uhr spendieren wir 50 Liter Freibier aufs Haus ***

Kommt also früh genug vorbei, denn das leckerste Bier ist bekanntlich Freibier!!!

Grußwort des Seniors zum WS 18/19

Lieber Leser,


im 199. Couleursemester des KStV Ravensberg im KV zu Münster erwartet uns ein sowohl abwechslungsreiches als auch interessantes, an unseren Prinzipien „Religion, Wissenschaft und Freundschaft“ orientiertes Programm. Wir freuen uns auf bereits bewährte Veranstaltungen wie das beliebte Semesterantrittsessen, das gemütliche Kegeln im Nordstern und natürlich die Beachparty am dritten Novemberwochenende. Spannend und lehrreich werden die Führungen bei BASF und der Feinbrennerei Sasse.


Einen generationenübergreifenden Austausch werden wir bei der Fuxenfahrt zu unseren lb. AHAH Karl-Georg und Tanko Scholten nach Xanten erleben. Auf dem Plan stehen die Besichtigungen der Stadt und des archäologischen Parks.Kontakte pflegen werden wir auch zu anderen Verbindungen. Neben zahlreichen Chargierfahrten werden wir innerhalb Münsters einen KVM-Bummel, das KVM-Fussballturnier und eine Grünkohlfahrt mit der ATV Westmark veranstalten.


Des Weiteren ist es uns gelungen, Univ.-Prof. Dr. Thorsten Hennig-Thurau für einen Vortrag zu gewinnen. Er leitet den Lehrstuhl für Marketing und Medien an der WWU mit Forschungsschwerpunkten auf Digitalisierung und sozialen Netzwerken. In einer gemeinsamen Podiumsdiskussion werden wir die Veränderungen in diesen Bereichen und ihre Auswirkungen auf Konsumenten und Unternehmen diskutieren.


Ganz besonders freue ich mich bereits auf den Casinoabend, der unser Winterfest eröffnen wird, welches vom 18.-20. Januar stattfindet und zu dem ich herzlich einladen möchte.


Zu guter Letzt schließe ich mit einem kräftigen
VIVAT CRESCAT FLOREAT Ravensberg ad multos annos!


Für die Aktvitas:

Sebastian Schmitz X

Veranstaltungen im Sommersemester 2018

Liebe Leser,
voller Vorfreude auf das Sommersemester 2018, möchte ich Euch das Semesterprogramm des K.St.V. Ravensberg vorstellen, mit welchem ich insbesondere den Versuch unternehmen möchte das Gemeinsame untereinander zu stärken, denn schon Platon erkannte 390 v. Chr.: „Wo aber keine Gemeinschaft ist, da kann auch keine Freundschaft sein“. Daher hoffen wir vor allem darauf, viele Alte Herren auf den Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und erinnern gerne an unser Antrittsessen am 13. April, bei dem wir uns als Aktivitas für die Unterstützung aus der Altherrenschaft mit einem tollen Dreigangmenü bedanken möchten.
Besonders freue ich mich außerdem auf die Veranstaltungen bei bzw. mit unseren lieben Alten Herren. Gespannt bin ich auf Heribert Beck OStA a.D., der einen Vortrag über „Das organisierte Verbrechen“ halten wird. Der Besuch bei unserem lieben Philistersenior Sebastian Lieske und der gemütliche Grillabend bei Dr. Sebastian Philips bieten weitere Möglichkeiten für den generationsübergreifenden Dialog. Doch nicht nur die Verbindung nach innen soll auf den Veranstaltungen gestärkt werden, sondern auch der interkorporative Austausch mit unseren befreundeten Bünden. Hier wird es zum Beispiel einen spannenden Casinoabend mit unseren Freunden von der ATV Westmark geben.
Abschließend möchte ich Euch noch herzlich zu unserem 99. Stiftungsfest einladen, welches vom 15.-17. Juni 2018 stattfi nden wird und das wir feierlich mit einer Wein- und Flammkuchenverkostung beginnen werden. Die Festfolge fi ndet Ihr auf der vierten Seite des Semesterprogrammes.
Enden möchte ich natürlich, wie auch meine vielen Vorgänger zuvor, mit einem kräftigen
VIVAT, CRESCAT, FLOREAT Ravensberg ad multos annos!
Für die Aktivitas:
Pascal Grumbach, X

Das bisherige WS 2017/2018 für Ravensberg

Das bisherige WS 2017/2018 für Ravensberg

Die ersten Monate des Wintersemesters sind ins Land gezogen und auch der Ravensberg hat diese Zeit genutzt, um eine Vielzahl an Veranstaltungen auszurichten. Das traditionelle Semesterantrittsessen, welches seit vielen Jahren Alte Herren, Freunde und Verwandte auf das Verbindungshaus lockt, war traditionell auch die erste größere Veranstaltung des Semesters. Die Gäste konnten sich bei diesem an einer Kürbissuppe als Vorspeise, Kassler in Honig- Senfkruste zum Hauptgang und einer Mascarpone-Quarkspeise zum Nachtisch erfreuen. Neben dem leckeren Drei-Gänge-Menu stand hier natürlich auch der lockere Abend mit Gesprächen bei Wein und Bier im Vordergrund.

Den nächsten Höhepunkt stellte das Ra!- Doppelkopfturnier in nunmehr schon siebter Auflage dar. Auch dieses Mal konnten wir dem ein oder anderen Anfänger am „Erklärbär“-Tisch das Spiel schmackhaft machen. Für die erfahrenen Spieler ging es im Turniermodus um die begehrten Nordstern-Restaurantgutscheine für die Erst- und zweit Platzierten sowie eine Kiste feinsten Oettingers für den dritten Platz. Nach drei Stunden heiteren Spielens konnte Jannik Feld sich in der letzten Runde den Sieg sichern und gewann somit zum insgesamt zweiten Mal das Turnier.

Am 21. Oktober machte sich ein Teil der Aktivitas nach Bielefeld auf, um nach den Spuren des Namens „Ravensberg“ zu suchen. Denn auf dem gleichnamigen Berg steht die Burg Ravensberg, in der bis Mitte des 14. Jahrhunderts das Geschlecht Ravensberg ansässig war, nach dem auch unser katholischer Studentenverein benannt wurde. So besichtigten wir die Burgruine und nahmen an einer Führung teil, welcher auch unser lieber Alter Herr Dr. Rolf Hemker beiwohnte. Nach der Führung und Burgbesteigung ging es noch in den Klettergarten in Bielefeld. Hier testeten wir in Zweierteams unsere Schwindelanfälligkeit auf den unterschiedlich hohen Parcours. Im Ganzen war es ein toller Ausflug, der uns als Aktivitas und auch die neuen Hausbewohner weiter zusammengebracht hat.

Vom 03. – 05. November führte uns die Aktivenfahrt in die Landeshauptstadt Niedersachsens, nach Hannover. Wir reisten am Freitag mit dem Zug an und erreichten gegen Abend das Haus der ATV Hannover, die sich an diesem Wochenende jedoch leider ein wenig rarmachte. Nachdem wir unser Lager bezogen hatten, besuchten wir noch einige Verbindungen in Hannover, um uns ein Bild von der örtlichen Couleurszene zu machen. Am Samstag frühstückten wir gemeinsam und nahmen anschließend an einer Führung zu Fuß statt. Hier ging es u.a. zum Bahnhof, wo wir lernten, was es heißt, wenn sich die Hannoveraner „unter dem Schwanz“ treffen, zum „Kröpcke“, durch die Altstadt und zum alten Rathaus. Danach trafen wir dann unseren lieben Alten Herren Dr. Hermann Wulfert, mit dem wir nach der anstrengenden Stadtführung zusammen essen gingen. Hermann, der zudem noch bei der K.St.V Visurgia zweitkorporiert ist, nahm uns im Anschluss mit zu den Visurgen, bei denen wir herzlich empfangen wurden. Vielen lieben Dank, lieber Hermann, für den tollen Abend in Hannover und bis zum 100. Stiftungsfest! Am Sonntag blieb dann noch die gemeinsame Heimfahrt und der Rest des Tages, um sich ausgiebig zu erholen…

 

Die mit Abstand beliebteste Veranstaltung war wieder einmal die in Münster unter Studenten weit bekannte Beachparty. Diese Bekanntheit sorgte leider dafür, dass schon um 24 Uhr ein Einlassstop erfolgen musste, was der Stimmung derjenigen, die es schon auf die Party geschafft hatten, keinen Abbruch tat. So konnten wir zahlreiche gut gelaunte Partygäste in unserem Keller begrüßen, um bis in die Morgenstunden inmitten von 7 Tonnen feinsten Sandes zu tanzen.

Der Akademische Vortrag des Diplom-Psychologen Stephan Förster zum Thema „Prokrastination“ rundete die bisherigen 2 Monate ab. Bei diesem erzählte er uns von seiner Arbeit bei der Prokrastinations-Ambulanz, was psychologisch hinter dem Phänomen Prokrastination steckt und wie man eben diese wirksam vermeiden oder therapieren kann.

Der Dezember war von winterlichen Veranstaltungen geprägt. Vor allem die Nikolausfuxenkneipe mit grandiosem und einzigartigem Inoffiz wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten und als schöne Erinnerung von den Teilnehmern archiviert werden. Ebenfalls ist das fast schon zur Tradition gewordene Feuerzangenbowle-Schauen mit der Aktivitas des K.St.V. Germania zu nennen. Der Filmklassiker von Helmut Weiss mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle aus dem Jahre 1944 ist bei vielen Studenten jedes Jahr ein muss.

Ravensberg im Monat Mai SS17

Der Monat Mai war für Ravensberg ein sehr ereignisreicher! Am 1. Mai nutzten wir den Feiertag, um zu unserem alten Bootshaus an der Werse zu fahren. Wir fuhren gemeinsam mit dem Fahrrad vom Ravensberg-Haus aus los. Zwischendurch organisierte unser lieber Consenior Joscha Hofmann kleinere Gruppenspiele, welche die Stimmung auflockerten. So kamen wir dann gut gelaunt an unserem Bootshaus an, wo der Grill auch nicht mehr lange auf sich warten ließ. Später folgte dann noch der „Sprung ins kalte Wasser“ unseres lieben Seniors Sebastian Schmitz, der im Sommersemester zur Tradition gehört. Der Maibummel zum Bootshaus war wohl einer der tollsten Veranstaltungen in diesem Semester, an dem sich alle Beteiligten wohl noch lange erinnern werden.

DSC_5403DSC_5200

Am 06.05. führte unser lieber Bundesbruder Markus Dell wieder durch die Sehenswürdigkeiten Münsters. Beginnend beim St.-Paulus-Dom, erzählte Markus über jede Sehenswürdigkeiten die spannendsten Fakten und Geschichten. Hierbei schafft es Markus, seine Zuhörer nicht mit sperrigen Zahlen zu langweilen, sondern berichtet auch über lustige und teilweise absurde Geschichten, z.B. über einen verrückten Zoologieprofessor, der zusammen mit einem Affen mit Säuferleber wohnte oder warum sich alle paar Jahre hunderte Münsteraner auf dem Michaelisplatz versammeln, um gemeinsam dabei zuzusehen, wie ein Schild ausgetauscht wird. Anschließend spendierte unser lieber Alter Herr Dr. Sebastian Philips ein Essen. Wir freuen uns schon auf die nächste Stadtführung im WS 17/18.

DSC_5623

Am 16.05. durften wir Olaf Zerfowski und Peter Ahl vom Rhetorikverein Toastmasters Münster auf dem Haus begrüßen. Vor einem gut gefüllten Saal hielten die beiden einen interaktiven Vortrag darüber, wie man seine Ausstrahlung während einer Rede verbessert, wie man seine Zuhörer fesselt und was man bei einer Rede beachten sollte. Der Vortrag stand unter dem Motto „Spaß mit Anspruch“, was die beiden allen Zuhörern hervorragend vermitteln konnten. Wir blicken auf einen sehr interessanten und lustigen Vortrag zurück und danken den beiden für ihre Zeit!

Hier geht es zur Website der Toastmasters: http://www.muenster-toastmasters.de

DSC_5811

Vom 19.05. bis zum 21.05. stand dann unsere Aktivenfahrt nach Köln an. Am Freitag besuchten wir die Krombacher-Brauerei, bei der wir uns den Gärungsprozess unseres Lieblingsgetränkes mal genauer ansahen. Danach blieb dann auch noch etwas Zeit, die verschiedenen Produkte auszuprobieren. Am späteren Abend machten wir uns dann ein Bild von Kölns Couleurszene, von der wir doch positiv überrascht waren. Am Samstag nahmen wir an einer Stadtführung teil, die uns die Sehenswürdigkeiten Kölns noch ein bisschen näher gebracht hat. Um 15:30 Uhr fanden wir dann in einer Gaststätte die Möglichkeit, den letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga zu schauen. Ein ganz besonderer Tag für die Stadt, da sich der 1. FC Köln bekanntlich die Qualifikation der Europa-League sicherte. Später bestiegen wir dann noch den Kölner Dom und sahen uns die Stadt von oben an. Im Vergleich des Doms mit dem höchsten Gebäude der Erde, kam dann die Frage auf, wer eigentlich dieser „Bursch Khalifa“ sei. Die Aktivenfahrt war ein toller Ausflug, der uns wieder ein bisschen näher zusammenschweißte.

DSC_6114DSC_6096

Außerdem fand am Mittwoch, den 24.06. die mittlerweile 6. Auflage des Ra!-Doppelkopfturniers statt, das sich bereits seit Jahren großer Beliebtheit erfreut. Gewonnen hat diesmal unser lieber Bundesbruder Markus Dell, gefolgt vom letztmaligen Gewinner Jannik Feld. Bronze teilten sich Alexander Sperlich und Dennis Walterskötter. Zu gewinnen gab es Nordstern-Gutscheine und eine Kiste Oettinger.

DSC_6195

Unser Bayerischer Abend rundete den Monat Mai dann hervorragend ab. Zu leckerer Bayerischer Kost und einem tollen Ambiente, wurde ausgelassen getanzt und gesungen. Auch hier freuten wir uns, wie generell im Monat Mai, über eine große Teilnahme seitens der Aktiven sowie interessierter Gäste. Außerdem konnten wir ein neues Mitglied für Ravensberg gewinnen: Unser lieber Spefux Sebastian hat den Deckel unterschrieben und sich entschieden der Gemeinschaft beizutreten. Wir blicken daher auf einen tollen Monat mit großartigen Veranstaltungen zurück und freuen uns auf den Juni, in dem unsere wichtigste Veranstaltung, nämlich das 98. Stiftungsfest, stattfindet. Wir hoffen hier ebenfalls auf große Beteiligung und sind voller Vorfreude!

 

DSC_6220DSC_6223

 

Ravensberg im Monat April SS17

Am 01. April, zum Semesterbeginn, begann für Ravensberg das nun schon 196. Couleursemester. Und um sich so langsam auf die Uni und die anstehenden Veranstaltungen auf dem Ravensberg-Haus vorzubereiten, fanden Ende März/Anfang April nach und nach alle Hausbewohner wieder nach Münster. Besonders lobenswert ist, dass alle vier freien Zimmer in diesem Semester an hoffentlich zukünftige Ravensberger vergeben werden konnten (großes Lob an Richard!). So dürfen wir nun zwei neue „BWLer“, einen Zahnmediziner und einen Immobilien-Manager auf dem Haus begrüßen. Somit konnte das neue Semester beginnen!

Am 22. April fand dann die erste große Veranstaltung statt. Das traditionelle Semesterantrittsessen, welches sich seit Jahren sowohl auf Seiten der Alten Herren und Familien, als auch den Aktiven großer Beliebtheit erfreut. Das Koch-Team war auch dieses Jahr wieder stark aufgestellt, mit David Stuart, Felix Wenzel und Pascal Grumbach. Die drei haben ein Dreigangmenü zusammengestellt, bestehend aus einer Bärlauch-Joghurt-Suppe, einem echten münsterländer Kutschergulasch und einer leckeren Stippmilch, das bei allen sehr gut angekommen ist. Am Tage der Zubereitung musste das Koch-Team jedoch verwundert feststellen, dass die Suppe eine kalte Vorspeise war, was dem ganzen allerdings keinen Abbruch getan hat. Dies wurde von den Dreien gekonnt überspielt. War ja alles so geplant. Unser lieber Bundesbruder Dima Krasin begrüßte die Gäste mit einem selbstgemachten Hugo, der schon zum Anfang des Abends für Spaß und gute Laune gesorgt hat. Nach dem Menü blieb dann noch Zeit, die angefangen Gespräche bei Wein, Sekt und Bier zu vertiefen. Es war wieder eine tolle Veranstaltung und ein toller Beginn für das Sommersemester 2017, welches noch viele weitere tolle Veranstaltungen zu bieten hat.

DSC_4728DSC_4738

Die Ankneipe fand am 26. April statt. Das Offiz wurde vom Senior Sebastian Schmitz, das Inoffiz von Consenior Joscha Hofmann geschlagen. Unsere neuen Spefüxe Sebastian und Moritz nutzten die Gelegenheit, um sich ein Bild von der zunächst doch recht ungewöhnlichen Veranstaltung zu machen. Sebastian betonte in seiner Prinzipienrede, in Anbetracht der weltpolitischen Lage und dem Aufstieg nationalistischer und fremdenfeindlicher Parteien, gemeinschaftlich für unsere Prinzipien, v.a. das der Religio und der damit verbundenen Nächstenliebe, einzustehen. Trotzdem war die Stimmung feuchtfröhlich und der Abend ein voller Erfolg! Wir hoffen, unsere Gäste spätestens bei der Abkneipe wiederzusehen.

DSC_4860DSC_4899

Grundlegend kann man sagen, dass der Monat April im Sommersemester 2017 mit zwei hochkarätigen Veranstaltungen ausgestattet war. Wir freuen uns auf viele weitere grandiose Veranstaltungen und wünschen allen nochmal ein erfolgreiches Semester!

Grußwort des Seniors

Lieber Leser,

im 196. Couleursemester des KStV Ravensberg im KV zu Münster erwartet uns ein sowohl abwechslungsreiches als auch interessantes, an unseren Prinzipien „Religion, Wissenschaft und Freundschaft“ orientiertes Programm. Wir freuen uns auf bereits bewährte Veranstaltungen wie das Golfen mit unserem lb AH Dr. Johannes Heinrichsbauer, unser Doppelkopfturnier und den bayerischen Abend. Den ersten Mai werden wir an unserem alten Bootshaus an der Werse verbringen.

Neben einer Fuxenfahrt nach Marburg wird es in diesem Semester auch eine Aktivenfahrt nach Köln geben. Wir werden die Krombacher Brauerei besichtigen und das Kölner Verbindungsleben erleben. Kontakte zu anderen Verbindungen werden wir aber auch bei uns in Münster pflegen, indem wir wieder einen KVM-Bummel und einen geselligen Abend mit der ATV Westmark veranstalten.

Des Weiteren ist es uns gelungen, Olaf Zerfowski und Peter Ahl für einen Vortrag zu gewinnen. Die beiden sind im Vorstand des Rhetorikvereins Toastmasters Münster. Sie beschäftigen sich mit der Kunst des Redens, trainieren Führungsqualitäten und helfen ihren Mitgliedern Ausstrahlung zu entwickeln. Diese Qualitäten sind früher wie heute entscheidend für beruflichen und persönlichen Erfolg.

Ganz besonders freue ich mich bereits auf den Cocktailabend, der unser 98. Stiftungsfest eröffnen wird, welches vom 23.-25. Juni stattfindet und zu dem ich herzlich einladen möchte.

Zu guter Letzt schließe ich mit einem kräftigen

VIVAT CRESCAT FLOREAT Ravensberg ad multos annos!

Für die Aktvitas:

Sebastian Schmitz X

DSC_0221

Winterfest

Am Samstag fand unser diesjähriges Winterfest (im nunmehr 195. Couleursemester) statt. Senior Richard Nehls schlug den Kommers in einem prall gefüllten Saal. Als Gastredner konnten wir Dr. jur. Rochus Schmitz, KV Ortszirkel Vorsitzender Münster, gewinnen, der einen spannenden Vortrag zum Thema „Münster und Westfalen im Gründungsjahr Ravensbergs“ hielt. Auch konnten wir Chargenabordnungen von K.St.V. Cimbria und K.St.V. Germania begrüßen.
Vielen Dank an alle Helfer des Abends und alle Gäste, die da waren.
DSC_0007 DSC_0017 DSC_0022 DSC_0024 DSC_0025 DSC_0030 DSC_0031 DSC_0032 DSC_0036 DSC_0037 DSC_0054 DSC_0060 DSC_0061 DSC_0071 DSC_0155 DSC_0198 DSC_0201

Dezember Update

Pünktlich am 1. Dezember wurde die Weihnachtszeit auf dem Ravensberg-Haus eingeläutet. In diesem Jahr richteten wir gemeinsam mit der ATV Westmark die Weihnachtsveranstaltung aus. Die als „Christbaum schmücken“ ausgeschriebene Veranstaltung war in Wirklichkeit viel mehr als das. So hielten wir an der Tradition fest, den Film „Feuerzangenbowle“ zu sehen und das ebengleiche Getränk zu schlürfen. Viele Bundesbrüder halfen, den guten Tropfen frisch zuzubereiten, denn die Nachfrage war groß. Etwas mehr als 30 korporierte und nicht-korporierte Gäste verbrachten diesen Abend in unserem schönen Saal.

Gestärkt von Feuerzangenbowle und Keksen waren wir bereit für das Singen und Erklingen von Weihnachtsliedern. Man merkte zwar hier und da, dass wir keine Sängerschaft sind, aber der Spaß stand natürlich im Vordergrund und der war auf jeden Fall vorhanden. Begleitet wurden wir sogar von einem „Bier-Gitarristen“ der Westmark. Wir sangen unter anderem Lieder wie „Kling Glöckchen“, „O Tannenbaum“ oder „Jingle Bells“.

Schließlich durfte jeder den Christbaum mit roten, grünen und goldenen Weihnachtskugeln schmücken – im Gegenzug musste man sich ein Ravensberg-Comment-großes Gemäß mit Bier einverleiben.

Der Abend klang langsam aus, die letzten Gäste gingen weit nach Mitternacht. Zusammenfassend lässt sich wieder einmal sagen, dass Veranstaltungen mit unseren Freunden von der Westmark einfach gut funktionieren und großen Spaß machen. Es ist schön, durch solche Abende den Kontakt aufrechtzuerhalten, die neuen Spe-Füchse kennenzulernen und auch ihnen unsere Freundschaft zu zeigen und mit auf den Weg zu geben.

Bilder von der Veranstaltung gibt es auf unserer Facebook-Seite (https://www.facebook.com/KStVRavensberg/).

 

 

Am 12. Dezember hatten wir unser mittlerweile traditionelles jährliche Doppelkopfturnier, das zum nunmehr fünften Mal anstand. Zu gewinnen gab es einen 20€ Nordstern-, einen 10€ Lazaretti-Gutschein und eine Kiste gekühltes, feinstes Oettinger. Mit Jannik auf dem ersten und Sven auf dem zweiten Platz konnten wir in diesem Jahr sogar zwei Bundesbrüder aufs Siegertreppchen bringen.
Aber auch für die Gäste war dies ein entspannter Abend. Ein paar Impressionen gibt es hier:

dav

dav

dav

dav

dav

 

In der letzten und dieser Woche gab es auch wieder Tanzstunden unter der Führung von unserem derzeitigen Senior Richard Nehls, die uns auf den Winterball am Freitag, den 16.12. vorbereiten. Wir sprechen auch hier noch einmal die Einladung aus: Jeder ist herzlich eingeladen vorbeizukommen und mitzutanzen.

Schließlich werden wir am Mittwoch, den 21. Dezember einen gemeinsamen Weihnachtsmarktbummel über den Giebelhüüskesmarkt an der Überwasserkirche machen, der kürzlich von der WN zum besten Weihnachtsmarkt Münsters gekürt wurde.

 

Wir wünschen Euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!